Landhäuser

Die Landhäuser der Provinz Groningen dürfen Sie sich nicht entgehen lassen, denn Sie werden sich ins 18. Jahrhundert zurückversetzt wähnen, sobald Sie eines dieser Landhäuser betreten.

Die gut erhaltenen Landhäuser alter Adelsgeschlechter, die vereinzelt in der Landschaft auftauchen, sind in Groningen besser unter der Bezeichnung „Borgen“ bekannt: hochherrschaftliche Landgüter, die aus den so genannten „Steenhuizen“, wehrhaften Herrenhäusern, entstanden. Im 14. und 15. Jahrhundert dienten diese steinernen Bauwerke als Schutz für wohlhabende Bauern, wenn Gefahr drohte. Als der Wohlstand ihrer Eigentümer im 16. Jahrhundert weiter anstieg, wurden diese Häuser erweitert und verschönert. Auch heute noch kündet der elegante Stil der „Borgen“ vom Reichtum vergangener Zeiten.

Wanderrouten entlang der Groninger Borgen

Nicht nur die Landhäuser, sondern auch ihre direkte Umgebung laden Besucher zum Verweilen und zum Wandern ein. In allen VVV-Shops der Region ist die Broschüre „Wanderrouten entlang der Groninger Borgen“ erhältlich, die mehrere Wanderrouten unterschiedlicher Länge enthält. Diese Routen führen über stille Wege und Pfade, weitläufige Äcker, durch junge Wälder, Warftendörfer und an Kanälen vorbei.