Punt van Reide

Punt van Reide

Die Landzunge Punt van Reide im Dollart ist der Rest des Uferwalls der Ems, an dem einst zwei Dörfer lagen: Westerreide und Oosterreide. Im Laufe der Zeit wurde das gesamte Gebiet durch Sturmfluten fortgespült. Die verbliebene Halbinsel besteht größtenteils aus Salzwiesen und wird nur noch bei Sturmfluten überschwemmt.

Aufgrund seiner Lage ist Punt van Reide eine Ruhestätte für zahlreiche Vögel und Seehunde, die bei Ebbe auf den Schlammbänken liegen. Das Besucherzentrum Buitenplaats Reidehoeve bei Termunten ist ein idealer Startpunkt für eine Tour und bietet eine Fülle an Informationen zu diesem Naturschutzgebiet. Unter anderem gibt es einen Film über das Gebiet, Schaukästen mit ausgestopften Wattvögeln und mehrere Informationstafeln mit Erläuterungen. Beim Besucherzentrum beginnen mehrere Wanderrouten zur Halbinsel Punt van Reide.

Kontakt

start navigatie

Unternehmen im Bereich

Diese Seite teilen